Highlights

postheadericon Reiki für Mensch und Tier

Reiki

Das japanische Wort "Reiki" (sprich reeki) steht für die "universelle Lebensenergie" und geht auf den japanischen Mönch und Universitätsprofessor Dr. Usui zurück. Diese Lebensenergie umgibt alles und sorgt in natürlicher Weise für eine ganzheitliche Entwicklung und Heilung und wird sehr oft als "universale Lebenskraft/Lebensenergie" bezeichnet und bestimmt die Harmonie zwischen Geist und Körper.
Reiki wirkt:Hand auf Kopf mit Reiki

  • entspannend
  • entkrampfend
  • ist
  • belebend oder beruhigend
  • reinigend
  • blockadelösend
  • schmerzlindernd


Reiki ist eine alternative Entspannungsmethode und eine sehr alte japanische Heilmethode, bei der durch sanftes Auflegen der Hände Energie übertragen wird.
Der natürliche Energiefluss des Körpers wird wieder hergestellt, ihre Selbstheilungskräfte werden aktiviert und Blockaden gelöst. Reiki gibt Ihnen Kraft und Energie für Körper, Geist & Seele. Gerne nache ich auch Hausbesuche.

Ihre Investition: 25,00 €
Dauer: ca. 60 Min.


Reiki für Hunde 

DackelHunde mögen es sehr, wenn wir ihnen die Hände an den Kopf legen. Besonders angenehm empfinden sie es, zwischen den Ohren, leicht in Richtung zum Nacken hin, berührt zu werden. Dies ist auch als allererster Kontakt zum Hund angeraten.
Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass ein Hund gerade bei der Erstbehandlung durch Reiki unter Umständen mit Abwehr auf die noch fremde Energie reagiert, da er sie unvoreingenommen spürt.
Hunde mögen es, wenn beide Hände auf ihre Oberschenkel gelegt werden oder auf den Bauch; er wird dieses in der Regel sehr gern annehmen. Meistens legt sich der Hund irgendwann ganz entspannt hin und man kann ihm bequem die Hände an die Schwanzwurzel und den Hinterkopf anlegen, so dass das Rückgrat (zentrales Nervensystem) mit Energie versorgt wird.
Wie lange ein Hund Reiki haben will, zeigt er sehr genau. Wenn der Hund nicht mehr mag oder einfach nur genug hat, steht er auf und geht, in der Regel nach ca. 10 bis 30 Minuten.
Bei Hunden, die oft Verhaltensauffälligkeiten zeigen, oder die unter Aggressivität oder Ängsten leiden, kann durch eine Reiki behandlung eine wesentliche Verbesserung oder sogar Heilung erzielt werden.
Bei diesen Extremfällen braucht man jedoch ausreichend viel Geduld, da hier die Ängste oft sehr tief in dem Hund verwurzelt sind. Mit sehr viel Liebe, ausreichend Konsequenz, Umerziehung und den Einsatz von Reiki kann man bei diesen Hunden aber ausgesprochen viel erreichen.
Der Einsatz von Reiki reicht sicherlich nicht allein, um Probleme des Hundes zu regulieren, aber es dient als sehr große Unterstützung bei der Therapie.
DackelrudelBei der Behandlung eines Hundes ist der Halter mit anwesend, damit er die Reaktionen seines Tieres genau beobachten und dem Tier auch die nötige Sicherheit geben kann. Es ist sehr wichtig, dass der Halter bei der Reiki behandlung anwesend ist, denn er gibt seinem Hund Sicherheit und natürlich auch Vertrauen. Im weiteren kann der Halter hierdurch feststellen, wie sein Hund auf die Energiebehandlung anspricht und reagiert.
Ebenfalls kann man wie beim Menschen über das Zentrale Nervensystem oder das Meridiansystem Reikienergie fliessen lassen.
Die Reiki-Energie fördert den natürlichen Selbstheilungsprozess auf allen Ebenen. Für den einen kann dies Entspannung sein und für den anderen mehr Energie und Tatkraft bedeuten. Der freie Wille des Empfängers wird dabei nie beeinträchtigt. Die Energie fließt dorthin, wo sie am meisten benötigt wird.
Während man bei Menschen grundsätzlich davon ausgehen kann, dass der "Placebo-Effekt" eine Rolle spielen kann, werden Hunde vermutlich weder von Reiki gehört haben, noch werden sie daran "glauben". Trotzdem sind die Effekte mehrerer Reiki-Behandlungen auch bei ihnen sehr deutlich sichtbar.

Ihre Investition: 15,00 €
Dauer: 10 - 30 Min.

DVNLP